SAE IT-systems
Im Gewerbegebiet Pesch 14 50767 Köln, Deutschland
0221 598080 0221 5980860 DE812996839 Dipl.-Ing Joachim Schuster
SG-50 Kombischutz

SG-50 KOMBISAVE

Das kompakte und vielseitige Kombischutzgerät

Die Aufgaben im Stromnetz verlagern sich aufgrund der steigenden Anzahl an dezentralen Einspeisern durch erneuerbare Energien. Mit wachsender Leistungsgröße der Erzeugungsanlagen erfolgt der Anschluss häufig direkt an das Mittel- oder Hochspannungsnetz, sodass auch kleine Erzeugungsanlagen ihren Beitrag zu Stabilisierung des Stromnetzes leisten müssen. Das SG-50/KOMBISAVE ist eine kompakte und elegante Lösung zur Überwachung der statischen Spannungshaltung sowie der dynamischen Netzstützung – selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuellen Normen. Ob Schutz von dezentralen Motoren und Einspeisern oder Absicherung von Transformatoren und Freileitungen gegen thermischer Überlastung: Der kompakte Allrounder SG-50 bietet umfassende und leistungsstarke Schutztechnik.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sabrina Cieplik
M. Eng. Sabrina Cieplik

Produktmanager Schutztechnik & Energienetze
Tel.: 0221 / 59 808-180

Wolfgang Besler
Wolfgang Besler

Technischer Vertrieb Büro Südwest
Tel.: 070 43 / 90 0043
E-Mail: wolfgang.besler@sae-it.de

Stephan Kerkhoff
Dipl.-Ing. Stephan Kerkhoff

Technischer Vertrieb Büro West
Tel.: 0208 / 84 84145
E-Mail: stephan.kerkhoff@sae-it.de

Jörg Schroeder
Dipl.-Ing. Jörg Schroeder

Technischer Vertrieb Büro Nord
Tel.: 040 / 55 65 9057
E-Mail: joerg.schroeder@sae-it.de

Michael v. Winter
Michael v. Winter

Technischer Vertrieb Büro Südost & Österreich
Tel.: 081 91 / 30 58460
E-Mail: michael.winter@sae-it.de

Heiko Kühn
Dipl.-Ing. Heiko Kühn

Technischer Vertrieb Büro Ost
Tel.: 033203 / 77346
E-Mail: heiko.kuehn@sae-it.de

Johann Kloucek
Johann Kloucek

Business Development International
Tel.: 0221 / 59 808- 158
E-Mail: johann.kloucek@sae-it.de

Alle Ansprechpartner anzeigen

Das SG-50 Kombischutzgerät ist ein flexibler, kompakter Allrounder mit hoher Präzision als einfacher UMZ- und QU-Schutz sowie als Distanzschutzrelais. Durch Auswahl der entsprechenden Softwareoptionen passen Sie es an nahezu jede Schutzanforderung an. Ein integriertes hochauflösendes LED-Farbdisplay ermöglicht es, direkt vor Ort mit einem Blick den aktuellen Anlagenzustand zu erfassen.

Hohe Flexibilität mit dem SG-50

Egal ob Distanzschutz, QU-Schutz oder sonstige Schutzfunktionen – das SG-50 Kombischutzgerät kann auch im eingebauten Zustand für neue Schutzaufgaben eingerichtet werden, indem Sie die Konfiguration im laufenden Betrieb anpassen. Somit ist ein zeitaufwendiges Einschicken des Gerätes nicht nötig. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Anlagenvisualisierung individuell den Kundenwünschen anzupassen und so die Anlage optimal darzustellen.

Parametrierung und Inbetriebnahme

Die Parametrierung des SG-50 kann auf verschiedenen Wege erfolgen: vor Ort an einem übersichtlichen Farbdisplay oder bequem vom Büro aus an einem PC. In beiden Fällen besticht das SG-50 durch seine übersichtliche, selbsterklärende Software sowie die intuitiv bedienbaren Tastenfelder und frei programmierbaren Funktionstasten. Beispielsweise werden nicht benötigte Parameter ausgeblendet. Das Beladen von Parametrierungen in das Kombischutzgerät kann via USB-Stick über den USB-Port erfolgen. Dank der weitestgehend selbsterklärenden Menüführung gestaltet sich die Bedienung des SG-50/KOMBISAVE einfach. Sie können sämtliche Parameter und Informationen auf dem großen Farbdisplay ablesen und über die Tastatur eingeben.

Die Einsatzfelder des SG-50/KOMBISAVE

Das numerische Schutz- und Steuergerät haben wir für den Einsatz in Mittelspannungsnetzen der Industrie sowie für den Entkupplungsschutz an dezentralen Erzeugern entwickelt. Typische Einsatzbereiche sind hierbei der UMZ-/AMZ-Schutz (einfach und gerichtet), der Leitungsschutz mit optionaler AWE ist genauso wie der Transformatorenschutz mit thermischem Zweikörperabbild integriert. Das SG-50/KOMBISAVE verfügt nicht nur über den Maschinen- und Rotorblockierschutz, es überwacht auch dezentrale Erzeugungsanlagen (QU-Schutz). Den Sammelschienenschutz bauen Sie mithilfe der H2-Logik auf. Der Erdfehlerschutz ist mit einer intermittierenden EF-Erkennung ausgestattet. Darüber hinaus verfügt das SG-50 über einen polygonalen Distanzschutz mit insgesamt 7 Zonen. Alle Zonen sind frei parametrierbar, einzeln, in Vor- oder Rückwärtsrichtung.

Die Protokolle und Kommunikationswege des SG-50

Moderne Leittechniksysteme verwenden zum Datenaustausch unterschiedliche Protokolle. Die direkte Integration der Protokolle im Schutzgerät selbst ermöglicht eine nahtlose Anbindung des SG-50/KOMBISAVE an die Stationsleittechnik verschiedener Hersteller.

Als Kommunikationsprotokolle stehen das traditionelle Schutzprotokoll IEC 60870-5-103 oder das Stationsprotokoll IEC 61850 zur Verfügung. Für beide Varianten können Sie zwischen der elektrischen und der optischen Übertragung wählen. Die zusätzliche Option der Kommunikation via IEC-61850-Protokoll befindet sich in der Entwicklung.

Durch die Fernwirktechnik unserer series5-Systeme ist eine Umsetzung nach IEC 60870-5-104 gewährleistet. Damit besteht die Möglichkeit, das SG-50/KOMBISAVE auch bei dezentralen Erzeugern wie beispielsweise Windkraftanlagen einzusetzen.

Weitere Informationen zum SG-50/KOMBISAVE erhalten Sie im Datenblatt des Produkts. Bei Fragen zu unserem leistungsstarken Kombischutzgerät stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung.

Technische Daten

Produktvarianten

Das SG-50 verfügt über mehrere Ausstattungsvarianten und zwei Versorgungsspannungsbereiche:

  • I4U0: 4 Stromwandler, kein Spannungswandler
  • I4U1: 4 Stromwandler, 1 Spannungswandler
  • I4U4X: 4 Stromwandler, 4 Spannungswandler NS-Direktanschluss
  • I8U0: 8 Stromwandler, kein Spannungswandler
  • BI14BO14: 14 Eingänge, 14 Relais
  • BI26BS14: 26 Eingänge, 14 Relais
  • Variante X1: 20 bis 28V DC
  • Variante X2: 44 bis 250V DC/AC

Alle Produktvarianten verfügen über:

  • ein integriertes Bedienfeld mit RGB-QVGA-TFT-Display
  • 11 frei programmierbare LED-Anzeigen für Status- und Warnmeldungen in Grün, Gelb und Rot
  • 4 Navigationstasten
  • 2 eigenständige Funktionstasten zur Steuerung der gekoppelten Anlagenkomponenten
  • 14 binäre Eingänge
  • 1 USB-Frontschnittstelle zum Einlesen von Parametrierungsänderungen oder zum Auslesen von Stördaten
  • 1 RS-485 Schnittstelle zur Kommunikation via IEC -103
  • Montagewinkel, die eine einfache Montage und einfaches Verdrahten ermöglichen

Bereitgestellte Protokolle

  • IEC 60870-5-103
  • IEC 61850

Mögliche Kommunikationswege

  • RS-485, LWL, Ethernet elektrisch, Ethernet optisch
Kontakt

SAE IT-systems GmbH & Co. KG
Im Gewerbegebiet Pesch 14
50767 Köln

Tel.: 0221 / 59 808-0
Fax: 0221 / 59 808-60
E-Mail: info(at)sae-it.de

Hotline
Gibt es technische Probleme?
Wir helfen gerne!

Tel.: 0221 / 59 808-55
Tel.: 0700 / SAESERVICE
E-Mail: service(at)sae-it.de

Kontaktformular

Was können wir für Sie tun?
Sie haben eine Frage, wünschen nähere Informationen oder möchten uns einfach Ihre Meinung sagen?
*=Pflichtfeld

Reparaturanmeldung
Wenn Sie uns eine Reparatur melden möchten, benutzen Sie bitte unser Formular Reparaturanmeldung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Reparatur & Service-Abteilung: 0221/59808-55

Top