SAE IT-systems
Im Gewerbegebiet Pesch 14 50767 Köln, Deutschland
0221 598080 0221 5980860 DE812996839 Dipl.-Ing Joachim Schuster
net-line BCU-50

net-line BCU-50

Robust und standfest

Feldgeräte in der elektrischen Energieversorgung müssen besonderen Umweltanforderungen standhalten, besonders wenn die Stationsautomatisierung in Hochspannungsanlagen, stark vibrierenden oder schockerzeugenden Anlagenteilen als auch in Umgebungen mit seismischer Gefahr eingesetzt wird.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Wolfgang Besler
Wolfgang Besler

Technischer Vertrieb Büro Südwest
Tel.: 070 43 / 90 0043
E-Mail: wolfgang.besler@sae-it.de

Stephan Kerkhoff
Dipl.-Ing. Stephan Kerkhoff

Technischer Vertrieb Büro West
Tel.: 0208 / 84 84145
E-Mail: stephan.kerkhoff@sae-it.de

Jörg Schroeder
Dipl.-Ing. Jörg Schroeder

Technischer Vertrieb Büro Nord
Tel.: 040 / 55 65 9057
E-Mail: joerg.schroeder@sae-it.de

Michael v. Winter
Michael v. Winter

Technischer Vertrieb Büro Südost & Österreich
Tel.: 081 91 / 30 58460
E-Mail: michael.winter@sae-it.de

Heiko Kühn
Dipl.-Ing. Heiko Kühn

Technischer Vertrieb Büro Ost
Tel.: 033203 / 77346
E-Mail: heiko.kuehn@sae-it.de

Johann Kloucek
Johann Kloucek

Business Development International
Tel.: 0221 / 59 808158
E-Mail: johann.kloucek@sae-it.de

Alle Ansprechpartner anzeigen

Das BCU-50 ist gemäß der Norm IEC 61850-3 für Einsatzorte wie Kraftwerke und Mittelspannungsstationen "G", Hochspannungsschaltanlagen "H" sowie für die Signal- und Feldverbindungen "f" und Verbindungen zu High-Voltage-Verbindungen "h" ausgelegt. Spezielle, für den harten Einsatz in der rauen Umgebung von Schalthäusern, Umspannwerken und Hochspannungsanlagen konzipierte Systemkarten ermöglichen einen sicheren Betrieb.

Einsatzfelder

Eine Reihe leistungsstarker Funktionsmodule bildet die Grundlage für die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten des BCU-50. Hierzu zählen beispielsweise komfortable Rangierungen (von Informationen zwischen unterschiedlichen Fernwirkstationen), ebenso die Einbindung externer Komponenten (etwa die Schutzgerätekopplung über IEC 61850 oder IEC 60870-5-103).
Die Haupteinsatzfelder des BCU-50 sind

  • Stations- und Feldleitgerät in Mittel- und Hochspannungsschaltanlagen der Feld- & Netzleittechnik
  • Gateway und Kommunikationsrouter zwischen Stationsbussen, Feldbus und Leitsystemen
  • Überwachungs- und Steuerungsgerät für Versorgungs-, Entsorgungswirtschaft und Industrie

Wie bei dem FW-50 ist auch hier die Umsetzung von Überwachungs- und Steuerungsaufgaben sowie die Kommunikation mit Unterstationen und Leitsystemen einer Vielzahl unterschiedlicher Hersteller eine besondere Stärke des BCU-50.

Technische Daten

Einsatzspektrum gemäß IEC 61850-3

  • Einsatzorte

    • Kraftwerke und Mittelspannungsstationen "G"
    • Hochspannungsschaltanlagen "H"

  • Signalverbindungen

    • Feldverbindungen "f"
    • Verbindungen zu Hochspannungsausrüstung "h"

Spannungs- und Schockresistent

  • Spannungsfestigkeit mit 2,5 kV AC, 3,5 kV DC & 5,0 kV
    Stoßspannung der Klasse VW3
  • Vibrationsfestigkeit von 10 m/s² gemäß DIN EN 60068-2-6
  • Schockfestigkeit von 15 g (150 m/s²) sowie einer Dauerschockbelastung mit 10 g bei einer Stressimmunität von 6000 Schocks gemäß IEC 60068-2-27
  • Seismische Schwingungen bis 3,5 mm gemäß EN 60255-21-3
    (Messrelais und Schutzeinrichtungen) in jeder Achse

Protokolle und Kommunikationswege

Das BCU-50 beherrscht sämtliche anwendungsrelevanten Protokolle, darunter:

  • IEC 61850 IED und Schutzgerätekopplung
  • IEC 60870-5-101 Fernwirk-, Feldleittechnik
  • IEC 60870-5-103 Schutzgerätekopplung
  • IEC 60870-5-104 Leitstellenkopplung TCP/IP
  • DNP3 server, serial/IP RTU & bay controller
  • IEC 62056-21 Zählerprotokoll (ehem. IEC 1107)
  • SML Protokoll für Smart Meter
  • DSFG Schnittstelle für Gasmessgeräte
  • Modbus RTU/TCP Master/Slave
  • MPI/3964R/RK512
  • NTP-/SNTP-/DCF-Uhr Synchronisierung

In Kombination mit externen oder SAE-eigenen Kommunikationsbaugruppen kann eine umfangreiche Palette möglicher Kommunikationswege realisiert werden. Selbstverständlich lassen sich Kommunikationswege redundant absichern.

  • LAN Netzwerkverbindungen in Kupfer oder LWL
  • LWL
  • DSL und SHDSL
  • Standleitung in WT Technologie
  • 3G/4G Mobilfunk über GPRS, EDGE, HSPA/UMTS und LTE

Anschlussfertige Komplettlösungen

Das BCU-50 kann auf Wunsch auch als anschlussfertige Komplettlösung bezogen werden. Auf Basis genauer Vorgaben konzipieren und realisieren wir hierfür individuell abgestimmte, sauber verdrahtete Schaltschränke, die präzise den vereinbarten Anforderungsprofilen entsprechen. Die Zustellung erfolgt bei Bedarf direkt zum Montageort.

Kontakt

SAE IT-systems GmbH & Co. KG
Im Gewerbegebiet Pesch 14
50767 Köln

Tel.: 0221 / 59 808-0
Fax: 0221 / 59 808-60
E-Mail: info(at)sae-it.de

Hotline
Gibt es technische Probleme?
Wir helfen gerne!

Tel.: 0221 / 59 808-55
Tel.: 0700 / SAESERVICE
E-Mail: service(at)sae-it.de

Kontaktformular

Was können wir für Sie tun?
Sie haben eine Frage, wünschen nähere Informationen oder möchten uns einfach Ihre Meinung sagen?
*=Pflichtfeld

Reparaturanmeldung
Wenn Sie uns eine Reparatur melden möchten, benutzen Sie bitte unser Formular Reparaturanmeldung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Reparatur & Service-Abteilung: 0221/59808-55

Top