Beschreibung

Enexis betreibt ca. 1.200 Mittelspannungsanlagen (MV-T) in ihrem Netz. Die Unterstationen besitzen Einfach-Sammelschienen sowie zwischen 5 und 20 Abgängen und sind im Netz zwischen den HS/MSUmspannwerken
und MS/NS-Stationen angesiedelt.
Ein Teil dieser Stationen wird schon seit vielen Jahren mit Hilfe von festverdrahteten digitalen und analogen Eingängen überwacht. Seit 2011 stellt Enexis auch Unterstationen mit der Möglichkeit zur Mittelspannungsschaltung bereit. Bei dieser Anwendung werden die Schutzgeräte für die Interaktion mit dem Primärprozess genutzt und die Daten über ein unmanaged single star IEC 61850 Netzwerk zum Fernwirkgerät übertragen. Das Fernwirkgerät übernimmt das Mapping der Daten von IEC 61850 zu IEC 60870-5-104. Aufgrund dieser
unterschiedlichen Anbindungsstrategien muss das Fernwirkgerät sowohl als IEC 61850 Client der Schutzgeräte fungieren, als auch einfache E/A aufnehmen können.
FW-5-GATE als DA-Box
Die Basisversion der DA-Box MV-T ist für die Implementation von Fernüberwachung und -steuerung von neuen bzw. modernen MS-MSStationen ausgelegt. Enexis wird die bei SAE IT-systems beauftragte DA-Box aber auch zur Ablösung der bestehenden MS-MS-Stationen nutzen, welche das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Diese älteren Überwachungssysteme basieren auf konventionell festverdrahteten E/A (Spannung, Strom, Einspeiseleistung, Schalterstellung, Schutzanregung, etc.). Da diese Upgrades sehr arbeitsintensiv sind und darüber
hinaus durch den vorzeitigen Austausch der bestehenden Technik zu einem beschleunigten Abschreibungsaufwand führen werden, wird Enexis die bestehenden E/A in die nächste Generation an Automatisierungssystemen übernehmen; das FW-5-GATE mit seinen separaten Erweiterungsbaugruppen passt hier perfekt.

Bilder

Kunde

ENEXIS B.V.

Ort

Niederlande

Erstellungszeitraum

Seit 2016 bis heute

Produkte

FW-5-GATE

Protokolle

IEC 61850