Beschreibung

Im Neusystem dient ein net-line FW-50 als Kopfstation und 5 weitere net-line FW-50 als Unterstationen die untereinander mittels RS-485 Schnittstelle und dem Protokoll IEC 60870-5-101 kommunizieren. Die Unterstationen übernehmen die Messwertverarbeitung und damit die Pumpensteuerung. Die Kopfstation übermittelt die Daten (Automatenfallmeldungen und Messwerte) dem übergeordneten Leitsystem ABB MAS4 per Ethernet Schnittstelle und  Übertragungsprotokoll IEC 60870-5-104.

Neben den Brunnen gibt es zur dauerhaften Aufzeichnung der Pegelstände und Wassertemperatur exponierte Pegelmessstellen ohne Energieversorgung. Dazu werden 6 auco-log GSM-14 Systeme eingesetzt die der Aufzeichnung und Übertragung der Pegel sowie der Wassertemperatur dienen. Die Daten werden mittels GSM-Kopplung (Protokoll IEC 60870-5-101) an die Kopfstation übertragen.

Ein Touch-Panel dient der Visualisierung der einzelnen Pegelstände sowie der geförderten Wassermenge. Außerdem kann für Servicezwecke jeder einzelne Brunnen manuell gesteuert werden, die anfallenden Meldungen werden in einem Meldungsprotokoll dargestellt.

Die gesamte Parametrierung, Programmierung der SPS-Applikationen, Montage und Inbetriebnahme wurde durch Mitarbeiter der Salzburg AG eigenständig abgewickelt.

Bilder

Kunde

Salzburg AG - Projekt Haunsberg

Ort

Bayerhammerstraße 16, A 5020 Salzburg

Erstellungszeitraum

Seit 2012 bis heute

Produkte

net-line FW-50, auco-log GSM-14

Protokolle

IEC 60870-5-101, IEC 60870-5-104