Beschreibung

Um dies zu gewährleisten, betreiben die Stadtwerke Emden umfangreiche Infrastrukturen: Das Gasnetz umfasst eine Gesamtlänge von knapp 500 km; der Großteil davon im Hochdruckbereich. Mit fast 600 km Verteilnetz wird die Wasserversorgung sichergestellt und der Strom wird mit Hilfe von ca. 240 Mittelspannungsstationen, knapp 200 km Mittelspannungsnetz und gut 650 km Niederspannungsnetz verteilt.

Im Rahmen des Projektes sollte ein Windpark mit zwölf Windenergieanlagen unterschiedlicher Leistungsklassen und einer Anschlussleistung von insgesamt 31 MW mit QU-Schutz ausgestattet werden. Ausschlaggebend für die komplette Umrüstung war das Fehlen einer Kommunikationsschnittstelle bei den bestehenden Siemens 7SJ Schutzgeräten. So wäre ein Umbau zwar generell möglich gewesen, hätte aber durch Ausbau, Versendung, Bearbeitungszeit und anschließenden Wiedereinbau, im Feld zu einem langen Betriebsausfall geführt.

Man entschied sich für das guard-line SG-50 von SAE – aus zwei Gründen:

  1. Durch die modular konzipierten Schutzmodule können die Schutzfunktionen (so auch der QU-Schutz) durch die Angabe einiger Parameter „eingestellt“ werden und müssen nicht, wie bei vielen anderen Herstellern, aus unterschiedlichen Fragmenten aufwendig „programmiert“ werden.
  2. Die Schutzfunktionen des SG-50 können durch das Laden separater Softwaremodule auch im Nachhinein an geänderte Anforderungen anpasst werden.


Es wurden 3 SG-50 mit jeweils vier Strom- und vier Spannungseingängen als QU-Schutz mit Fehlerorter und Anlagenautomatisierung sowie Visualisierung verbaut. Realisiert wurde ein Doppelsammelschienensystem mit je einem Sammelschienentrenner, Leistungsschalter, Kabelabgangstrenner und Erdungstrenner. Der Schaltfehlerschutz ist komplett durch die Anlagenautomatisierung im SG-50 realisiert worden. Die Kommunikation zum NLR erfolgt über eine optische Schnittstelle an ein net-line FW-5-GATE, und von dort via Ethernet und auf Basis von IEC 60870-5-104 an die Leitstelle.

Die Stadtwerke Emden GmbH war mit der Umrüstung höchst zufrieden und freut sich schon auf neue Projekte mit den guard-line Produkten von SAE IT-systems.

Bilder

Kunde

Stadtwerke Emden GmbH

Ort

26725 Emden

Erstellungszeitraum

2014

Produkte

SG-50, FW-5-GATE

Protokolle

IEC 60870-5-104, IEC 60870-5-103