Beschreibung

Innecken baute diese Trafostationen mit SF6-isolierten, metallgekapselten und modularen Schaltanlagen vom Typ GAE630 der Firma Ormazabal Anlagentechnik GmbH aus Krefeld. Diese wurden dann mit dem Schutzgerät SG-50 Kombisave aus dem Hause SAE IT-systems ausgerüstet.

Die Schaltanlagen der Baureihe GAE630 sind für den Einsatz bei Umspann- und Schaltstationen sowie als Verbraucherschwerpunkt in Geländen mit MS-Netzinfrastruktur hervorragend geeignet. Das Kombi-Schutzgerät SG-50 Kombisave übernimmt den UMZ, Trafo-, Erdschlussrichtung und gerichteten UMZ. Der Grund für die Auswahl des SG-50 ist seine Flexibilität. Durch Auswahl der entsprechenden Softwareoptionen kann es an nahezu jede Schutzanforderung angepasst werden. Ob Distanzschutz, QU-Schutz oder sonstige Schutzfunktionen – das SG-50 Kombischutzgerät kann auch im eingebauten Zustand für neue Schutzaufgaben eingerichtet werden.

Im April 2014 beauftragte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb die Firma Innecken schließlich auch mit der Errichtung einer neuen 10 kV-Energieversorgung der Kaserne Wahn. Der Auftrag umfasste hierbei eine neue Übergabestation an den Netzbetreiber RheinEnergie AG, eine neue Übergabestation in die Kaserne für fünf Mittelspannungsringe und weitere elf Trafo-Stationen. Der Umbau soll im laufenden Betrieb „Station für Station“ erfolgen. Neben dem schon erwähnten Mittelspannungsnetz mit allen Gebäuden und Verteilungen umfasst der Auftrag das komplette Niederspannungsnetz und die vollständige Beleuchtung (1.000 Lampen mit einem 45 km langen Straßennetz).


Im Schnitt arbeiten zehn Mitarbeiter der Firma Innecken an diesem Projekt. Das gesamte Projekt soll im Jahr 2017 abgeschlossen werden.

Bilder

Kunde

Innecken Elektroanlagen

Ort

Flughafen Köln/Bonn

Erstellungszeitraum

Seit Juni 2013

Produkte

SG-50

Protokolle

IEC 60870-5-103